Zurück zur Nachrichten-Übersicht

Wenn der Parkplatz zum Kunstobjekt wird

12.12.2017

Kunst am Parkplatz

Im Rahmen des River Tales Festival hat Contipark von dem Künstler Rafael Gerlach, alias SatOne, eine angrenzende Wand zu dem Parkhaus „Selterstor“ in Gießen verschönern lassen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen und bietet einen optischen Anreiz zum sonst eher funktionellen Parkplatzlook.

Contipark ist immer für neuen Ideen offen: So wurde auch nicht lange gezögert, als die Organisatoren des Festivals anfragten, ob Contipark bereit wäre, eine Stellplatzwand bemalen zu lassen. Im Rahmen des RIVER TALES Festivals haben zwölf internationale Street Art und Fassadenkünstler von September bis November 2017 Gemälde auf Wänden und großen Fassaden in der Gießener Innenstadt gestaltet – und Contipark war dabei.




Nach eigenen Aussagen ließ sich der Künstler bei seinem Werk „BREAKING MONOTONY“ von den parkenden Autos inspirieren. Während er sich bei der Farbgestaltung stark an den vorherrschenden Farbtönen grau, schwarz und silber der Fahrzeuge orientierte, versuchte er mit abstrakten Formen die Monotonie der in Reih und Glied geparkten Pkws zu durchbrechen.