Zurück zur Nachrichten-Übersicht

Contipark bezieht Ökostrom

01.01.2011
Am 01. Januar 2011 änderte die Contipark Unternehmensgruppe ihre Stromverträge und wechselte zu umweltfreundlichem Ökostrom.

„Die Entscheidung zum Bezug von Ökostrom ist eine unternehmerische Richtungsentscheidung für eine nachhaltige, klimafreundliche Energiezukunft“ erklärt Geschäftsführer Michael Kesseler.

Der Schutz natürlicher Ressourcen und die CO-2-Reduzierung durch den Bezug des Ökostroms ist vorrangiges Ziel der Stromumstellung. U.a. liefern Wasser, Wind und Sonne seit Beginn des Jahres die Energie für deutsche Parkeinrichtungen und Büroräume der Unternehmensgruppe. Nachhaltiges Handeln und Klimaschutz sind für Contipark ein wichtiger Bestandteil der Unternehmensstrategie.

Die eigenen zukunftsorientierten Klimaschutzziele verfolgt Contipark auch mit vielen weiteren Projekten. So z.B. in der Nutzung von Solarenergie und dem intensiven Engagement im Bereich der Elektromobilität, wobei im Rahmen diverser Pilotprojekte Stellflächen für Stromladesäulen zur Verfügung gestellt werden.