CONTIPARK betreibt erstes Parkobjekt in Dresden

Startseite|Pressemeldungen|2018|CONTIPARK betreibt erstes Parkobjekt in Dresden

Neu im Portfolio: die Tiefgarage Semperoper

10. August 2018

AUTOR: Presseabteilung (sth)

Auch in Dresden kann nun bei CONTIPARK geparkt werden. Zum 1. August hat das Berliner Unternehmen die Bewirtschaftung der Tiefgarage „Semperoper“ übernommen. Damit ist CONTIPARK erstmals in der sächsischen Landeshauptstadt aktiv.

Die rund um die Uhr geöffnete Tiefgarage verfügt über insgesamt 454 Stellplätze auf zwei Ebenen. Angefahren werden kann sie über die Zufahrt in der Devrientstraße. Die gesamte Parkieranlage wurden von CONTIPARK erneuert. So stehen den Nutzern der Tiefgarage ab sofort sechs neue Kassenautomaten zur Verfügung, an denen nun auch das Bezahlen mit EC- oder Kreditkarte möglich ist. An drei Kassenautomaten kann ausschließlich bargeldlos gezahlt werden. Auch die Beschilderung hat das Unternehmen optimiert. Damit wird nicht nur die Sichtbarkeit der Einfahrt verbessert, sondern auch die Orientierung innerhalb der Tiefgarage erleichtert.

Zusätzlich hat CONTIPARK das Objekt auf sein KundenServiceCenter aufgeschaltet. Dadurch haben Kunden die Möglichkeit, sich bei Fragen und Problemen per Knopfdruck aus der Tiefgarage heraus mit einem kompetenten Ansprechpartner in Verbindung zu setzen. Die Mitarbeiter des KundenServiceCenters sind rund um die Uhr erreichbar und können auch fremdsprachige Anfragen entgegennehmen. Da sie aus der Ferne direkten Zugriff auf die Parkhaustechnik haben, können so 95 Prozent aller Anliegen direkt bearbeitet und gelöst werden.

Auch die P Card, die Kundenkarte von CONTIPARK, wird in den nächsten Wochen am Dresdner Standort eingeführt. Der digitale Parkservice ermöglicht Autofahrern zum einen ticketloses Ein- und Ausfahren sowie bargeldloses Bezahlen. Zusätzlich profitieren die Inhaber der P Card in über 400 Parkeinrichtungen in ganz Deutschland von vergünstigten Parkentgelten mit bis zu 50 Prozent im Rabatt im Vergleich zum regulären Tarif.

Das direkt in der historischen Altstadt gelegene Parkobjekt zeichnet sich durch seine prestigeträchtige Lage aus. Über Fahrstühle oder Treppenhäuser gelangen die Nutzer der Tiefgarage direkt auf den Bernhard-von-Lindenau-Platz, der sich zwischen der Semperoper und dem sächsischen Landtag befindet. Zur Elbe sind es nur wenige Meter und auch das Zentrum der inneren Altstadt mit seinen zahlreichen Sehenswürdigkeiten und Einkaufsmöglichkeiten ist nur wenige Gehminuten entfernt. Direkt an die Tiefgarage grenzt außerdem der Herzogin Garten mit dem Zwingerteich an.

Artikel downloaden (PDF, 92 KB)
Business Frau als Icon dargestellt

Susann Thomanek

Pressereferentin

Anmeldung zum Medienverteiler

Letzte Meldungen

Zur Presseübersicht
2020-09-23T10:58:18+02:00

Mein Contipark

Mit unserem Kundenportal "Mein Contipark" können unsere Kunden bequem Wunschprodukte online buchen - ganz einfach von zuhause oder unterwegs.

Parkplatzsuche

Nach oben