Contipark eröffnet modernste Tiefgarage in Weinheim nach aufwändiger Sanierung

Das Parkhaus Dürrestraße mit 240 Stellplätzen steht ab 1. Juni für Parkkundinnen und -kunden wieder zur Verfügung

31. Mai 2024

AUTOR: Presseabteilung (mst)

Regionale Bauunternehmen haben die beliebte Tiefgarage in der Dürrestraße zu neuem Leben erweckt. 240 Stellplätze im Parkhaus und die 35 Plätze auf dem dazugehörigen Lindenparkplatz stehen ab dem 1. Juni wieder uneingeschränkt zur Verfügung. Dringend notwendige Sanierungsarbeiten am Tragwerk der Einrichtung sowie notwendige Ausbesserungen an Decken, Wänden und Rissbereichen standen im Lastenheft von Auftraggeber Contipark. Die Beseitigung der feuchten undichten Stellen erfolgte ebenfalls innerhalb der geplanten Sanierungszeit von drei Monaten. Schließlich wurde ein dauerhafter Schutz gegen Wasserdurchdringungen aufgebracht sowie die sogenannte Einfahrtsspindel – die mit den neuen Graffiti – durch das Abtragen des Gussasphalts, der dann erfolgten Abdichtung und das Auftragen des neuen Asphalts saniert.

Neu: Ticketloses Parken für Kundinnen und Kunden mit Dauerparkvertrag

Durch die moderne Kennzeichenerfassung ist der Zugang für die 160 Kundinnen und Kunden mit einem Dauerparkvertrag jetzt noch einfache. Das ticketlose Parken soll in naher Zukunft auch auf alle anderen Parkvarianten ausgeweitet werden. Dann müssen Kundinnen und Kunden am Kassenautomaten nur noch das eigene Kennzeichen eingeben und das Parkentgelt bar oder bargeldlos bezahlen. „Nach der aufwändigen Sanierung öffnet jetzt Weinheims modernste Parkeinrichtung. Allerdings sind viele Renovierungs- und Sanierungsarbeiten auf den ersten Blick kaum zu sehen. Nur die modernen Parkiersysteme stechen sofort ins Auge. Wir sind sehr zufrieden mit dem Ergebnis und freuen uns, unseren Kundinnen und Kunden nun wieder sichere, saubere und preiswerte Parkgelegenheiten zu bieten“, sagt Andreas Knops, Mitglied der Geschäftsleitung von Contipark und Bereichsleiter Immobilienmanagement. Insgesamt über 400.000 Euro investierte Contipark in Sanierung und moderne Technik. „Die moderne Tiefgarage am Dürreplatz passt ausgezeichnet zu einer Aufbruchstimmung innerhalb unseres Einzelhandels. Ich freue mich, dass der Contipark eine Punktlandung gelungen ist. Jetzt bietet Weinheim wieder seine volle Anzahl an kostengünstigen und praktischen Parkplätzen mitten in der City. Ein Grund mehr, unsere Innenstadt anzusteuern”, sagt Manuel Just, Oberbürgermeister von Weinheim.

Günstiger Pcard-Tarif je angefangener Stunde gilt auch nach der Sanierung in Weinheim

Trotz der hohen Investitionen wurden die Parkentgelte gar nicht oder nur moderat angepasst. Das Entgelt „je angefangener Stunde“ bleibt mit der Pcard, der günstigen Contipark-Bezahlkarte, bei einem Euro, die „angefangener Stunde“ regulär kostet nun 1,50 Euro (1,00 Euro). Der Pcard-Tagessatz (0 bis 24 Uhr) beträgt 3,50 Euro statt 3,00 Euro, der reguläre Tagessatz 8,00 Euro (7,00 Euro). „Unser Unternehmensziel ist es, unseren Kundinnen und Kunden auf Dauer ein stabiles Preisgefüge und kontinuierlichen Service bieten, deshalb schließen wir auch langfristige Verträge ab oder betreiben gar eigene Parkeinrichtungen. Das unterscheidet uns vom Wettbewerb“, sagt Michael Kesseler, Geschäftsführer von Contipark.

Letzte Meldungen